Open For Business

Die Sims 2

   
  Leitfaden für den Möchtegern-Selbständigen Die Sims 2

Du hast dich also dazu entschlossen dich selbständig zu machen und dein eigenes Geschäft zu eröffnen? Kurz gesagt... vergiss es...

aber gut, gehen wir davon aus, du hast es dir reiflich überlegt, dann wollen wir dir doch lieber einige Informationen mit auf den beschwerlichen Weg geben, damit du dem Staat nicht auf der Tasche hängst, wenn es erwartungsgemäß schief laufen sollte. Denn einfach wird es bestimmt nicht ;)

  1. Entscheide, ob du dein Geschäft lieber auf einem Gemeinschaftsgrundstück oder zu Hause eröffnen möchtest. Ersteres ist deutlich teurer, dafür laufen dir zu Hause die Kunden in Haus und Garten herum, es sei denn du schließt immer brav alle Türen ab. Aber wehe deine Kunden finden keine Toiletten, dann werden sie unzufrieden wieder gehen.
  2. Welche Art von Geschäft möchtest du eröffnen? Willst du Waren vom Großhändler oder selbst hergestellte Waren verkaufen? Oder möchtest du lieber deine Kunden verschönern oder bewirten? Überlege gut und fang schon mal an deine Talente zu verbessern. Nichts ist schlimmer, als wenn eine Frisur misslingt oder der Kunde 2 Stunden warten muss bis du mit dem Kassieren fertig bist.
  3. Die Sims 2Anfangs wirst du deinen Laden alleine führen müssen, das bedeutet Stress. Aber wenn er läuft kannst du gerne Mitarbeiter einstellen. Die sind zwar meist faul, verlangen viel zu viel Geld und können schon mal die Kunden vergraulen, aber vielleicht hast du ja Glück mit deinen Angestellten und es sind wahre Perlen.
  4. Pass auf, wenn so ein komischer Kauz mit Halbglatze, Stift und Block in deinem Laden steht. Das ist dann wahrscheinlich einer dieser kritischen Schreiberlinge. Kümmer dich bloss um den, sonst kannst du deine Geschäftskarriere gleich vergessen.
  5. Wenn du noch Geld brauchst, dann spann deine Kinder zum Limonadeverkauf ein. Du kannst ihnen ja das Taschengeld etwas erhöhen.
  6. Sobald dein Geschäft eröffnet ist heißt es schuften, schuften, schuften. Der Anfang wird nicht leicht sein, du musst deine Talente verbessern, den Laden ordentlich halten, dich um die Kunden kümmern und darfst deine Bedürfnisse nicht vernachlässigen. Wer geht schon gerne bei einem stinkenden Sim einkaufen.
  7. Das Schuften soll sich aber auch auszahlen. Bei vielen zufriedenen Kunden winken Vergünstigungen. Du kannst z. B. eine kleine Finanzspritze bekommen, oder deine Einkaufspreise beim Großhändler werden günstiger. Auch dein Ruf wird mit der Zeit immer besser und mehr Kunden besuchen deinen Laden.

Die Sims 2Wenn du jetzt immer noch der Meinung bist ein Geschäft wäre genau das richtige für dich, dann drücken wir dir alle erdenklichen Daumen und sag hinterher nicht, wir hätten dich nicht gewarnt.

In diesem Sinne viel Erfolg und denke immer daran:

Der Kunde ist König

 

Die Fakten zu Open For Business
Die Sims 2Release: 2.3.2006

 

 

 

  • neue Nachbarschaft: Blauseidigheide, mit vorgefertigten Geschäften, Wohnhäusern und Familien
  • Ein Geschäft kann zu Hause (außer Restauran) oder auf einem Gemeinschaftsgrundstück eröffnet werden.
  • mögliche Geschäfte sind: Boutique, Schönheitssalon, Blumenladen, Elektrofachgeschäft, Spielzeugladen, Restaurant u.v.m.
  • Die Objekte, die zum Verkauf angeboten werden können aus dem Katalog (Kaufmodus) stammen oder selbst hergestellt werden. Dafür gibt es spezielle Werkbänke für Blumen binden, Spielzeug und Roboter.
  • Im Geschäft können Mitarbeiter eingestellt werden, die bestimmte Aufgaben erledigen. Dazu gehört Kasse bedienen, Verkaufsgespräche führen, Waren auffüllen, aufäumen.
  • Je öfters die Sims bestimmte Aufgaben ausführen, desto besser oder schneller werden sie darin. Sie bekommen dann Talentorden (Bronze, Silber, Gold) und ihnen stehen mehr Möglichkeiten als vorher zur Verfügung.
  • Roboter können produziert werden, um im Haus oder Laden zu helfen.
  • Kinder können Limonade herstellen und an ihrem Limonadenstand verkaufen.
  • Mitarbeiter können zu Managers befördert werden, wenn sie gut sind. So kann der Besitzer mehrere Geschäfte eröffnen und/oder zu Hause bleiben und braucht nur ab und zu mal nach dem Rechten zu sehen.
  • Es gibt Uniformen für die Mitarbeiter.
  • Die Preise der Waren können festgelegt werden. Sie reichen von sehr billig bis unverschämt teuer.
  • Mit einem Ticketautomaten können Eintrittsgelder verlangt werden.
  • Zufriedene Kunden erhöhen den Geschäftsstatus (1-10) und der Sim bekommt dadurch bestimmte Geschäftsvorteile (billigere Einkaufspreise, Geldbonus, Gespür verbesser etc.)
  • 125 neue Objekte, wie z.B. Displays, Kosmetikstuhl, Spielzeugwerkbank, Aufzüge, Markisen, Limonadenstand, Uniformen usw.